St. Celestine raus, Kyrinov rein…

Nach dem desaströsen Turnier habe ich lange überlegt, womit es nun weitergehen soll. Zum einen reizt mich der geplante Aufbau meiner Haemonculi Coven Streitmacht (von denen die ersten Modelle schon auf dem Tisch liegen), zum anderen will ich nicht einfach der Spielschwäche der Schwesternschaft kapitulieren.

Da ich bis zum nächsten Turnier meine alten Dark Eldar nicht soweit wieder spielbereit bekommen würde, wie ich es gerne hätte, bekommen die Sisters eine weitere Chance. Ich werde jedoch den Führungskader tauschen. Im Grunde ist nichts an St. Celestine verkehrt, für ihre 115 Punkte ist ein exzellentes Modell, aber ich möchte etwas anderes probieren.

Erzkonfessor Kyrinov wird ihren Platz einnehmen und mit zwei Trupps zu je 20 Schwestern sich dem Feind (und Missionsziel) nähern. Dank seiner Fearless-Bubble muss ich mir um Moraltests wenig Gedanken machen. Zwei weitere 10er Trupps in Rhinos und Dominatoreinheiten spielen schnelle Eingreiftruppe, während zwei Exorzisten und ein Retributortrupp hinter der obligatorischen Aegis den Vormarsch unterstützen. Ich werde jetzt versuchen, ein paar Testspiele zu absolvieren.

Advertisements