Review – Das englische Dropzone Commander Regelbuch

Nach einer allgemeinen Vorstellung des Spiels und der deutschen Schnellstartregeln, wird es nun Zeit für einen Blick auf das englische, offizielle Regelbuch.

Das englische Dropzone Commander Regelbuch
Das englische Dropzone Commander Regelbuch

Das Buch beinhaltet alles, um Dropzone Commander zu spielen. Keine weiteren Bücher oder aus dem Internet gezogenen Armeelisten sind nötig.

  • 152 vollfarbige Seiten im A4 Format
  • Über das Buch verteilt 45 Seiten mit Hintergrundinformationen (Geschichte, Strukturen der einzelnen Fraktionen, Technologie)
  • Vollständiger Regelteil
  • Vollständige Armeelisten für alle vier Fraktionen
  • Insgesamt 12 unterschiedliche und abwechslungsreiche Szenarien
  • Nur auf englisch erhältlich

Das Buch kommt als Softcover daher und wirkt hochwertig. Die Druckqualität der vollfarbigen Seiten ist sehr gut. Der Regelteil ist klar geschrieben und mit vielen Abbildungen versehen. Die Armeeorganisationspläne (AOP) richten sich nach der gespielten Punktzahl und werden in Skirmish (kleines Gefecht bis 1000 Punkte), Clash (bis 2000 Punkte) und Battle (große Schlachten ab 3000 Punkten) eingeteilt. Durch solche Einteilungen wird die Anzahl der möglichen Battlegroups begrenzt und wilde Auswüchse des aus 40k bekannten MSU (Multiple Small Units) Ansatzes verhindert.

Die Szenarien reichen von bekannten Suchen-und-Sichern Missionen über gezielte Attentate hin zu speziellen Vier-Spieler-Szenarien und sind sehr abwechslungsreich. Im Gegenzug zu 40k gibt es neben dem Standard-Armeeorganisationsplan auch Pläne für Verteidigungsstreitmächte und die Kavallerie (das Reinforcements army roster). Die Anzahl von Missionszielen, möglichen Zielen, strategischen Punkten und weiterer Dinge richtet sich nach dem Level des AOPs.

Szenarien im Regelbuch
Szenarien im Regelbuch

Die Armeelisten der einzelnen Fraktionen sind sehr übersichtlich aufgebaut. Zu jeder Einheit gibt es ein Foto, das Profil und das Waffenprofil, sowie einen Hintergrundtext. Lästiges blättern nach Waffenprofilen entfällt damit.

Die Regeln von Dropzone Commander

Die Regeln sind geschrieben für schnelle Spiele mit einem hohen Grad an Mobiltät. Ohne Landungsschiffe geht hier überhaupt nichts. Zum einen liegt dies daran, dass durch Abwehrmaßnahmen die Reichweite der meisten Waffen auf 12″ reduziert wird, zum anderen daran, dass Infanterie mit 2″ und normale Panzer mit 4″ (wie der UCM Sabre) verdammt langsam sind. Um an strategisch günstige Positionen zu gelangen, müssen die Bodentruppen mit den schnellen Landungsschiffen abgesetzt werden, die mit bis zu 30″ über die Platte fliegen. Größere Transporter sind langsamer, beherbergen aber gleich bis zu neun Kampfpanzer. Da ist bei der Zusammenstellung der Armee nachdenken angesagt, denn größere Transporter sind zwar langsamer, aber viel widerstandsfähiger, während kleinere Landungsschiffe ihren Geschwindigkeitsvorteil ausspielen müssen, um nicht sofort von der feindlichen Luftabwehr vernichtet zu werden.

Profile einiger Scourge Einheiten
Profile einiger Scourge Einheiten

Eine besondere Rolle kommt der Infanterie zu. Während ihre Feuerkraft in einem Spiel mit vielen Panzer fast zu vernachlässigen ist, hat nur sie die Fähigkeit, Missionsziele in Gebäuden zu finden und zu sichern. Da Dropzone Commander für ein urbanes Umfeld designed wurden ist, ist Infanterie daher sehr wichtig. Mit diesen Missionszielen kann die Infanterie dann sogar das Spielfeld verlassen. Dem Gegner bieten sich aber auch zahlreiche Möglichkeiten, dies zu verhindern. Die simpelste Methode wäre die komplett Zerstörung des Gebäudes, um Infanterie und Missionsziel unter dem Schutt zu begraben und so komplett zu entfernen. Eine elegantere Methode wäre zu warten, bis die Soldaten mit ihrem Transporter in Richtung Spielfeldgrenze unterwegs sind, um dann mit einem blitzschnellen Kampfflieger den Transporter abzuschießen.

Die Armeen in Dropzone Commander sind so designed, dass ein simples auswählen der stärksten Einheit in größter möglicher Zahl nicht möglich ist. Eher bauen die verschiedenen Elemente einer Armee aufeinander auf. Ohne Infanterie können keine Missionsziele geborgen wurden, ohne Luftabwehr durch spezielle Fahrzeuge oder Kampfflieger sind feindliche Landungsschiffe unangreifbar  und Panzer bilden den Kern der Streitmacht, sind jedoch wehrlos gegen Angriffe aus der Luft. Durch ein relativ simples Schere-Stein-Papier Prinzip müssen Armeen gut durchdacht sein.

Mein persönliches Fazit

Das Regelbuch an sich macht viel Lust auf das Spiel. Die verschiedenen Elemente der Armeen und die immensen taktischen Möglichkeiten in Verbindung mit dem Schere-Stein-Papier Prinzip und der abwechselnden Aktivierung von Einheiten bieten viel Tiefe und einen sehr dynamischen Spielverlauf, der durch Elemente wie „reaction fire“ oder Abfangjäger  die sich auf feindliche Kampfflieger bei deren Aktivierung stürzen, noch verstärkt wird.

Das beste Mittel gegen feindliche Flieger sind Abfängjäger.
Das beste Mittel gegen feindliche Flieger sind Abfängjäger.

Ich persönlich werde versuchen, ein paar Spieler im Club für das Spiel zu begeistern. Die Vorstellung von Soldaten, die Gebäude aus Lufttransporter heraus stürmen und Kampfjägern, die zwischen den Hochhäusern in den urbanen Schluchten mit halsbrecherischer Geschwindigkeit ihre Beute jagen und dabei von Luftabwehrgeschossen am Boden unter Feuer genommen werden, gefällt mir außerordentlich gut.

Das Buch kostet im übrigen nur 15 BP oder 19,99 € in Deutschland, was extrem günstig für die gebotene Qualität ist.

Dropzone Commander ist ein SciFi Tabletop im 10mm Maßstab von Hawk Wargames.

Der deutsche Vertrieb liegt beim Verlag Martin Ellermeier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s