Mehr Infos zur DZC Fraktion „Human Resistance“

In der Premium Area von „beasts of war“ gab es ein paar mehr Infos von Dave über die Resistance, die 2014 erscheinen wird.

 

  • Die Armee ist in der Konzeptphase und wird noch nicht auf dem Spieltisch getestet. Die Betaregeln werden wahrscheinlich online verfügbar sein.
  • Die Armeeliste wird in einem Erweiterungsbuch kommen. Dieses enthält auch die finalen Regeln für die bereits erschienenen neuen Einheiten der anderen Fraktionen (Ferrum, Hades usw.).
  • Das Buch wird die Geschichte weiter voran bringen und den aktuellen Stand des Feldzugs beleuchten.
  • Verschiedene Stämme/ Arten der Resistance, reichen von „Friendly“, die sich in den abgelegenen Gegenden eine Zivilisation mit Strukturen erhalten haben und mit der UCM zusammenarbeiten, hin zu den wilden „Ferals“, die wie primitive Stämme in abgelegenen Gegenden operieren.
  • Die Resistance wird sich im Spielstil stark von den anderen Fraktionen unterscheiden und eine Massenarmee mit vielen billigen Einheiten werden.
  • Begrenzter Zugriff auf Dropships, nur für militärische Einheiten verwendbar.
  • Die Panzer und Dropships stammen vom alten Erdmilitär und sind extrem wertvoll für die Resistance. Dave beschreibt sie als „heavy and chunky“ (schwer und bullig).
  • Die zivilen Fahrzeuge werden auf andere Arten in Stellung gebracht.
  • Die Städte verfügen über große Tunnelnetzwerke. Kleine Fahrzeuge und Bikes werden vor der Schlacht in Stellung gebracht und kommen quasi aus der Erde (Hinterhalte).
  • Dave arbeitet gerade am bisher größten Modell, einem Leviathan genannten Hovercraft.
  • Die Resistance Soldaten sind Veteranen mit schlechtem Equipment. Teamwork wird eine essentielle Mechanik der Armee, ähnlich der „Focus-Fire“ Regel der Drohnen vom Ferrum.
  • Die großen Trucks gibt es auch mit Flammenwerfern – durch kombiniertes Feuer können sie ganze Gebäude in Brand stecken.

 

Dazu gab es in der Premium Area noch vier „Overgrown Buildings“ im Format A3. Diese sehen wie gealterte Versionen der bereits existierenden Gebäude aus, sind aber nicht mit den stark bewachsenen Gebäuden im Regelbuch zu vergleichen. Eventuell (meine Vermutung) kommt ein zweites City Scape Set mit diesen „Overgrown Buildings“, da die bisher existierenden Gebäude immer neu gebaut aussehen.

Advertisements

Ravens und Wolverines im Anflug

Die ersten Landungsschiffe mit Truppen nähern sich dem Kampfgebiet.

DZC_UC_RAVEN-B_Wolverine_B_06

Zwei Raven-B und vier Wolverines bildeten die Testmodelle, um ein Farbschema zu entwickeln. Die kleinen Scouts mit Luftabwehrwaffen oder Raketenwerfern gehören in jede Streitmacht der UCM und erweitern den Befehlsradius des Kommandanten erheblich.

DZC_UC_RAVEN-B_Wolverine_B_01

Auf der Tabletopwelt startet am 01. Oktober das nächste Projekt 500. Da ich mit Dropzone Commander dort vermutlich teilnehmen werde, habe ich den Hintergrund meiner UCM-Streitmacht entwickelt und niedergeschrieben.

Mit dem Erscheinen der neuen Starterbox für zwei Spieler sind die Kosten für einen Einstieg in das System massiv gesunken. Der Grundstock aus einer Box wird mit einigen Blistern erweitert. Das Ziel sind zwei komplette Vorführarmeen der UCM und der Scourge mit je 1200 Punkten.

Hintergrund

 Im 27. Jahrhundert stehen die Erde und die restlichen Kernwelten unter der Kontrolle der außerirdischen und parasitären Scourge. Die überlebenden Menschen in den ehemaligen Grenzwelten haben sich unter dem Banner der UCM – der United Colonies of Mankind – vereinigt. Knapp 150 Jahre nach der Eroberung der menschlichen Heimatwelt und Vorbereitung ist die UCM bereit. Das aufgebaute und gewaltige Militär startet seinen Feldzug. Stück für Stück dringen die Kinder der Erde in das Gebiet der grausamen Scourge vor. Die Menschen befreien die Kernwelten und versklavten Überlebenden, die in den Fabriken der Außerirdischen schuften müssen. Kernwelt für Kernwelt nähern sich die Truppen ihrem Ziel – der Rückeroberung der Erde!

DZC_UC_RAVEN-B_Wolverine_B_05

Das Armeekonzept

Die Streitkräfte der Kolonie Aluminia sind hoch mobil und spezialisiert auf Kämpfe in Wassernähe. Ihre Marines gehen einige Kilometer vor Hafenstädten oder Städten mit vielen Flüssen und Kanälen in Stellung. Unter Wasser dringen sie dann in die Städte ein und sabotieren mit gezielten Aktionen feindliche Radarsysteme und Abwehrstellungen oder unterstützen die menschlichen Widerstandskämpfer vor Ort. Wenn der Gegner blind ist, stoßen die wartenden Landungsschiffe mit ihren Truppen durch die Wolkendecke und beginnen mit der Eroberung.

Zwei-Spieler Box für Dropzone Commander und Plastikmodelle

Die Jungs von Hawk Wargames haben die erste GenCon Bombe platzen lassen.

Cover der Starterbox
Cover der Starterbox

Ab dem 28. September wird ein lange erwartetes Starterset für zwei Spieler ausgeliefert. Die Box enthält den Inhalt der regulären Starterboxen der United Colonies of Mankind und der parasitären Scourge.  Die wichtigste Änderung dürfte das Material sein – die Modelle in der Grundbox bestehen nicht mehr aus Resin, sondern aus Plastik.

Zu den Armeen kommen noch Schablonen und Marker, das neue Regelwerk 1.1, Würfel, zehn Gebäude, zwei Straßenpläne für ein 48″x33″ großes Spielfeld und ein Maßband. Das Set für zwei Spieler bietet ein Rund-um-sorglos-Paket.

Inhalt der Starterbox
Inhalt der Starterbox

Die größten Probleme von Dropzone Commander ist der Preis und die schwankende Qualität des Resins. Das Qualitätsproblem könnte mit der Umstellung behoben werden. Das Starterset wird £60  kosten und damit weniger, als eine reguläre Streitmacht mit nur einer Armee.

Bei beasts of war gibt es direkt ein Unboxing-Video.

Die Starterbox ist mit vielen weiteren Bildern hier zu finden und der aktuelle Newsletter hier.

In den nächsten Tagen will HWG noch eine zweite Bombe platzen lassen und wird aktuelle WIP-Modelle präsentieren – inklusive Einheiten der neuen, noch unbekannten Fraktion.

Erste Testmodelle für die UCM fertig

Die ersten beiden Modelle für die Kolonien der Menschheit bei Dropzone Commander sind halbwegs fertig. Wie bei meiner Imperialen Armee für 40k habe ich mich für blau als Grundfarbe entschieden.

 

Raven-B Landungsschiff und ein Wolverine der UCM
Raven-B Landungsschiff und ein Wolverine der UCM

Obwohl ich über die Jahre weit über 300 Modelle bemalt habe, ist der 10mm Maßstab recht herausfordernd. Der Raven in blau zitiert die klassische Marine und der kleine Wolverine war mein erster Versuch, so etwas wie Camouflage zu malen. Ich bin mir noch etwas unschlüssig, ob ich dies bei den folgenden Modellen auch machen werde.