Mit kleinen Schritten Richtung Infinity & Aleph

Nach ersten Ausflügen in den 10 mm Maßstab geht es jetzt zurück zu 28 mm. Aber vorerst nicht zu 40k, denn dort muss ich erst den neuen Codex: Space Marines in Ruhe durcharbeiten und schauen, ob sich die Superkrieger als Alliierte für meine Sororitas eignen. Die neue Veteranenbox wird sich früher oder später vermutlich auf dem Maltisch wiederfinden, da es (trotz des hohen Preises) einfach sehr schöne Miniaturen sind, an denen man sich Umbau- und Bemaltechnisch austoben kann.

Da die erwartete Dropzone Commander Starterbox erst Ende des Monats erscheinen wird, habe ich ein seit Juni geplantes Projekt für den September terminiert – meine Aleph für das Spiel Infinity.

Infinity Aleph

Die Miniaturen von Corvus Belli sind eine Herausforderung. Beim ersten Zusammenbau habe ich viel geflucht, insbesondere bei den Droiden. Stellenweise sind die Einzelteile aus Metall nur 5 mm groß. Die filigranen Figuren mit den vielen Details verlangen nach einer ruhigen Hand und einem guten Auge beim bemalen. Wirklich zufrieden bin ich mit den Modellen noch nicht, aber der Monat ist noch lang und die Aleph werden die ersten Modelle, bei denen ich ernsthaft mit NMM experimentieren werde, einer Technik, mit der ich bisher erfolglos war.

Infinity Aleph

Vier Modelle sind (halbwegs) bemalt, drei liegen noch in der Box und müssen von vorherigen Experimenten noch ordentlich entfärbt werden. Ich hoffe, dass ich nach meinem geplanten Umzug Anfang nächsten Jahres eine vernünftige Spielgruppe für Infinity in meiner neuen Heimat finden werde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s