Teaser – 40k Spiel am kommenden Freitag

Am Freitag um 19 Uhr werden endlich wieder die Messer gewetzt und Bolter entsichert. Die Schwesternschaft des Adeptus Sororitas wird auf die verkommenen Hexen der Eldar der Weltenschiffe treffen.

Sisters of Battle Seraphim Sister Superior vs. Eldar guardian

Wenn alles wie geplant klappen sollte, dürfte daraus ein interessanter Spielbericht werden. Einen kurzen Abriss der Schlacht und mehr wird es in der nächsten Woche geben.

Advertisements

Eldar Korsaren

Da die aktuellen Temperaturen (insbesondere in einer Dachgeschosswohnung) zur Zeit wenig zum bemalen und spielen motivieren, habe ich meine alten Eldar aus dem Schrank geholt und mir Gedanken gemacht, ob und wie es mit den alten Spitzohren weitergehen soll.

Transporter der Korsaren entfernen sich von einer Imperialen Siedlung
Transporter der Korsaren entfernen sich von einer Imperialen Siedlung

Die Eldar waren einst als eine eigenständige Armee von Korsaren passend zu meinen Dark Eldar gedacht. Dank den Regeln für Alliierte kann ich jetzt beide Armeen wild miteinander kombinieren. Die Serpents, die über die Jahre nur im Schrank standen, sind im aktuellen Codex zu einer sehr starken Einheit geworden.

Ich denke, dass ich die Eldar Korsaren in Zukunft öfter in Kombination mit meinen Dark Eldar spielen werden. Zwei große Bestientrupps, die beiden zurückfallen können (durch Sathonyx und einen Autarchen), unterstützt durch Eldar Jetbikes, Dark Eldar Schattenvipern und Kampffliegern aus beiden Codizes.

Dark Eldar Bestien
Dark Eldar Bestien

Sicher wird so eine Armee nicht so effektiv wie Serpent-Spam oder ähnliche Konzepte sein, aber sie wird Stil haben. Ich freue mich auf niedrigere Temperaturen und heiße Gefechte (und die Gesichter der Gegner, wenn zwei schnelle Nahkampftrupps auf ihn zu rennen).

Eldar Kristallsänger

Was für eine Woche – erst kommt der neue Codex Eldar (toll) und dann das Hochwasser (nicht toll). Leider hat letztgenanntes einen direkten Einfluss auf das Hobby Tabletop, da mein Club, das Sparta, geflutet wurde. Morgen werde ich die Schäden an meiner Dark Eldar Armee inspizieren, nachdem wir heute schon Schadensbegrenzung im Club betrieben haben. Wenigstens ist diese Armee noch vorhanden, ganz im Gegensatz und meinen Dropzone Commander Artikeln. Alle Artikel vom 10mm Spiel von Hawk Wargames sind den Fluten zum Opfer gefallen. Ironischerweise erwarte ich den nächsten Tagen das deutsche (Schnellstarter-)Regelbuch von Dropzone Commander in meinem Briefkasten.

Eldar Bonesinger
Eldar Kristallsänger

Dafür habe ich aber am Wochenende die letzten Schliffe an meinem Eldar Kristallsänger vorgenommen. Ich hätte bestimmt mehr aus den Modell heraus bekommen können, aber aufgrund meiner akuten 40k Unlust habe ich bei der Miniatur in diesem Zustand des Schlussstrich gezogen. Alles in allem bin ich ganz zufrieden mit dem Eldar Kristallsänger, den ich, sofern ich 40k mit Eldar Alliierten spielen werde. als Runenprophet oder den neuen Phantomseher einsetzen werde.

Der Drachen, der hat Schuppen…

… und im Fall meiner drei Eldar/ Dark Eldar Flieger extrem viele. Der Eldar Void Dragon Phoenix dient mir im Regelfall als Dark Eldar Void Raven. Der Eldar Vampire Hunter hat in zehn Jahren einen Einsatz hinter sich, bei dem er das Schlachtfeld dominierte. Bei seinem nächsten Einsatz wird er diesen Luxus nicht mehr haben und sich den Luftraum mit vielen Freunden und Feinden teilen müssen.

Das nächste Wochenende steht wieder ein Apokalypse Spiel auf drei Spielplatten an. Ich selbst werde 6000 Punkte an imperialen Streitkräften (Sororitas, Grey Knights und Imperiale Armee) auf der Hauptplatte ins Feld führen. Unser Auftrag lautet einfach gegen eine endlose Welle von Chaos Space Marines und Dämonen zu überleben. Die Ereignisse von Tisch zwei und drei werden direkte Auswirkungen auf unsere Platte haben. Insbesondere Tisch zwei ist für mich dabei von Interesse, denn je erfolgreicher die Imperiale Seite sich dort schlägt, desto mehr Flieger bekommen wir für unsere Verteidigung zur Verfügung gestellt.

Nach der Megaschlacht geht es dann endlich an den Wiederaufbau meiner Dark Eldar. Entgegen vorheriger Planungen verschiebe ich den Haemonculus Zirkel erst einmal nach hinten und werde meine Hagashîn aus der 3. Edition entfärben und neu bemalen. Dazu kommen Verstärkungen aus neuen Hagashîn und vielleicht sogar ein paar Blood Vestals von Raging Heroes. Wobei ein 20er Block Hellions angeführt von Sathonyx auch ein imposantes Bild auf dem Schlachtfeld abgeben dürfte.